Metaphern finden auf www.metaphern.de
 

Des Meisters letzte Frage

Der junge Mann hatte schon viel gelernt, er war auf den angesehendsten Schulen, hatte verschiedene Meister besucht und unterschiedliche Lehren studiert. Da hörte er eines Tages von dem alten Meister hoch oben im Gebirge. Also beschloß er dorthin zu gehen.

Er packte seine sieben Sachen, verabschiedete sich, und ging früh am Morgen los. Er ging den ganzen Tag und die ganze Nacht. Früh am Morgen kam er an. Der Meister saß vor seiner Höhle, er lächelte und er trank Tee. Der junge Mann setzte sich zu ihm, und erzählte, was er schon alles gelernt hatte. Nach geraumer Zeit schloß er mit der Frage: "Meister, kannst Du mich jetzt lehren?"

Dieser lächelte, wartete einen Moment, und antwortete: " Geh zurück nach Hause, und komm in einem Monat wieder." Den gesamten Rückweg fragte sich der junge Mann, was er falsch gemacht haben könnte. Zuhause diskutierte er das weiter, mit Freunden, Lehrern, jedem den er gerade traf. Nach einem Monat ging er wieder hoch in die Berge zum Meister. Er ging den ganzen Tag und die ganze Nacht. Früh am Morgen kam er an. Der Meister saß vor seiner Höhle, er lächelte und er trank Tee. Der junge Mann setzte sich zu ihm, und erzählte, was er glaubte, beim letzten Male falsch gemacht zu haben. Nach geraumer Zeit schloß er erneut mit der Frage: "Meister, kannst Du mich jetzt lehren?" Dieser lächelte, wartete einen Moment, und antwortete: " Geh zurück nach Hause, und komm in einem Monat wieder."

So gingen mehrere Monate ins Land. Eines Morgens kam der junge Mann wieder vor der Höhle des Meisters an. Der Meister saß vor seiner Höhle, er lächelte und er trank Tee. Der junge Mann setzte sich zu ihm, lächelte, und schwieg.
Nach einer Zeit sagte der Meister: "Jetzt bist Du bereit. In ein volles Glas kann ich nichts füllen". -

Wieder gingen mehrere Monate ins Land. Eines Morgens sagte der Meister zu seinem Schüler: "Jetzt habe ich nur noch eine Frage, wenn Du die Antwort weißt, kann ich Dich nichts mehr lehren...

Wenn Du ein Glas mit Wasser trinkst, was bleibt hinterher am Boden?"

Eingesandt von Nikolai Hotzan
Quelle: ?
Gefunden auf www.metaphern.de


Zur Startseite von www.metaphern.de


 
Coaching Park
NLP-Ausbildungen aller Stufen, DVNLP und beziehungsorientiertes Coaching
 

 
Impressum
Institut für Selbstorganisation & Zukunftsgestaltung
Nikolai Hotzan
Böckmannsfeld 2
33739 Bielefeld
Tel: 05206-9551155
www.coaching-park.de
nh@coaching-park.de
 
Konzeption, Programmierung
Dirk Utke
Webdesign und Suchmaschinenoptimierung Minden